Hin und wieder braucht es einfach eine Sporteinheit in der man nicht auf die Pace oder die Pulsbereiche achtet.

Und nach letzter Woche war das dringend nötig.

Ich habe jetzt noch 4 Wochen in der alten Firma vor mir. Vier Wochen in denen ich eigentlich Urlaub abbauen sollte.

Nur kann sich seltsamerweise niemand mehr daran erinnern. So sind aus den 4 Wochen eine Woche geworden.

Ergo muss ich den Schwachsinn noch ganze 3 Wochen durchstehen.

Eigentlich bräuchte ich dieses Energie was ich für den Blödsinn aufwenden muss für den Ultratrail nächste Woche.

Während andere Leute in solchen Situationen saufen oder sonstwas, braucht es bei mir nur ne Bergtour :-)

 

Am Ende waren es dann 15,93km, 1140hm, Pace so um die 15min/km, 139 Puls durchschnitt und 3195kcal verballert.

 

Das erste Stück war noch gut gehbar. Ab dem Kaltwassersee nur noch mit Schneeschuhen und dem Seefelder Joch

dank Windverfrachtungen und Tiefschnee (teils Pulver, teils gefroren) sehr mühsam

 

Dank Unmengen an Neuschnee war der Gipfel heute erschwert erreichbar

 

Dieser Weg wird kein leichter sein :-)

 

Seefelder Spitze (2221m).

Ich liebe diese Ruhe hier oben wenn weit und breit niemand ist.

Nur ich und die Natur.

 

Weg von allem. So lernt man das einfache wieder zu schätzen

 

Kalt und sehr Windig 

 

Seefeld in Tirol, Inntal, Mieminger Plateu und rechts im Bild die Hohe Munde

 

Gel mit Bier Geschmack. Schmeckt besser als es klingt :-D

 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Rennen Nummer 2 erledigt dieses Jahr :-)

"Gemütliche" 7km mit einer Wahnsinnszeit von 32:21,2. Aber immerhin war es der 19. Platz in der M30

Das Wetter hat gut mitgespielt und die Stimmung war Top.

Jetzt geht es in die Endvorbereitung für den #IATF17 K85. 

Die Anspannung steigt langsam aber sicher :-D

 

Startpaket

Die Ruhe vor dem Sturm.

 

 

Das erste und wichtigste Stop nach dem Rennen

 

Diesmal zwar Fohrenburger Alkoholfrei und nich mein geliebtes Erdinger.

Aber hat auch nicht schlecht geschmeckt

 

Wer schneller läuft ist schneller fertig.

 

 

 

Da demnächst ein Job Wechsel ansteht und ich noch etliches an Urlaub abbauen muss, werde ich (hoffentlich)

in spätestens zwei Wochen meinen Urlaub antreten. Da wird sich Lauftechnisch sicher einiges ausgehen.

Unter anderem ist eine Spritztour nach Salzburg geplant. Falls wer Bock hat zum mitlaufen einfach melden.

Zeitlich wird es so Mitte Mai stattfinden

gpx zum Downloaden

Salzburg.gpx

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ich habe ein Problem. Ich bin Laufschuhsüchtig.

Eigentlich wollte ich eine Laufhose kaufen. Hab aber keine passende gefunden.

Und damit ich nicht mit ganz leeren Händen nachhause gehe, wurde es halt ein Laufschuh :-)

 

Das ist er nun mein neuer:

Der On Cloudventure (295g) Es ist ein leichter Trailschuh mit relativ guter Dämpfung.

Getestet habe ich ihn auf Asphalt, Waldwegen, Trails und Schnee. Alles in allem bin ich recht zufrieden. Die Zehenbox ist relativ breit was leider nicht bei jedem Trailschuh der fall ist. Getestet habe ich ihn auf meiner Sonntagsrunde mit 19,91km und 700HM.

Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das ich heute ziemlichen Muskelkater in den Waden habe. Ob das jetzt aber von dem neuen Schuh kommt kann ich nicht sicher sagen.

 

Geplant war am Sonntag eigentlich eine Trailrunde von Seefeld am Playcastle vorbei über die Luchsfalle auf die Seefelder Spitze.

In der Höhe lag aber leider noch relativ viel Schnee der Stellenweise sehr weich war und kaum getragen hat.

Wenn man dann bei jedem Schritt bis zu den Knien versinkt ist das leider suboptimal zum laufen.

Ich musste deshalb leider kurz vor dem Ziel umdrehen. 

Aber wie heißt es so schön: Safety first

 

Und das war noch eine von den harmlosen Stellen :-)

 

Genau wegen solcher Momente liebe ich das Laufen und Trailrunning (Aufnahmezeit 09:16 nach 1.5 Stunden Aufstieg und 8km + 600HM)

 

Die Woche wird relativ stressig da ich etliche Termine hab (am Mittwoch einen sehr wichtigen der meine Zukunft erheblich zum positiven ändern könnte)

und am Sonntag ist dann schon wieder Wettkampf in Vorarlberg (Bludenz läuft). Allerdings werde ich nur über die 7k.

und in 32 Tagen ist dann schon meiner erster Ultra Trail. 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zur Zeit schwirren in meinem Kopf die verrücktesten Laufideen rum.

Irgendwie habe ich Momenten den Drang auszutesten wo meine Grenzen liegen.

Ein paar dieser Ideen:

  • Einmal einen Marathon am Laufband laufen
  • Die 24 Stunden von Seefeld. (24h Lauf um den Seefelder See. Eine runde ist ca. 2.5km. Wären dann in 24h so um die 170, 180km)

 

  • Die verrückteste Idee zur Zeit: Von meine Zuhause in Reith nach Vorarlberg laufen (158km, 4670HM)

 

Mal schauen was sich davon alles verwirklichen lässt

Kommentar schreiben (0 Kommentare)